Maßnahmen bezüglich Corona Pandemie

UPDATE 15.5.20

Neue, 6. Corona Bekämpfungsverordnung vom 8.5.2020, gültig bis 24.5.2020. Siehe Amtsblatt der VG Monsheim vom 15.5.20.

UPDATE 24.4.2020

Bekanntmachung der Kreisverwaltung Alzey-Worms zur Corona-Pandemie:

Lockerungen seit 20. April - Infektionsschutz weiter im Mittelpunkt (Auszug aus dem Amtsblatt Nr. 17).

 

Nachdem die Ausbreitung der Infektionen mit dem Corona-Virus durch die Beschränkungen der vergangenen Woche merklich reduziert werden konnten, gelten seit Montag, 20. April, Lockerungen. Diese sind durch eine neue Landesverordnung geregelt. Im Mittelpunkt steht aber weiter der Schutz der Bevölkerung vor neuen Infektionen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  1. Neu ist, dass seit Montag in allen bisher geschlossenen Geschäften der Verkauf auf einer Fläche von bis zu 800 qm² möglich ist. Dabei ist nicht die Gesamtgröße des Geschäfts maßgeblich, sondern die Verkaufsfläche. Größere Geschäfte können also einen Teil ihrer Fläche abtrennen.
  2. Bibliotheken, Büchereien, Buchhandlungen und Archive dürfen unabhängig von ihrer Größe öffnen. Das gleiche gilt für den Fahrradhandel, den Autohandel, den LKW-Handel und für Auto-Waschanlagen. Abstandsregelungen, Hygieneauflagen und vor allem die Begrenzung von einer Kundin bzw. einem Kunden pro 10 qm² gelten für alle weiterhin.
  3. Von Montag an ist der Straßenverkauf von Eis zulässig.
  4. Wochenmärkte können mit einem erweiterten Sortiment bestückt werden.
  5. Ausbildung in überbetrieblichen Ausbildungsstätten ist wieder möglich.
  6. Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen zulässig. Dies betrifft Sportarten wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, oder Reiten. Auch für das Training von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern gibt es Erleichterungen.
  7. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ihre Außenanlagen bei strenger Zutrittskontrolle öffnen.
  8. Spielplätze bleiben geschlossen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Um die Ausbreitung des Virus weiterhin möglichst gering zu halten ist es notwendig, weiterhin Abstand zu halten und direkte Kontakte zu vermeiden. Das Tragen von Mundschutz z.B. im Bus, in der Bahn oder beim Einkaufen kann ebenfalls helfen, das Ansteckungsrisiko zu reduzieren“, betont Landrat Heiko Sippel.

Veröffentlichts Kalenderwoche 12/2020

Sonderausgabe der VG Monsheim bezüglich Corona VIrus

 

Veröffentlicht am  
 
Infos unter:
 
Robert Koch Institut www.rki.de, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www.infektionsschutz.de, Bundesgesundheitsministerium www.bundesgesundheitsministerium.de

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in einer Sitzung am vergangenen Mittwoch mit allen Ortsbürgermeister und der Verbandsgemeindeverwaltung haben wir uns dazu entschlossen erste Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Corona-Erkrankungen zu veranlassen. Hiermit möchten wir eine Ausbreitung der Infektion  verlangsamen (Reduzierung “Stress” für das Gesundheitssystem) und um Risikogruppen zu schützen. 

Stufe 1 Maßnahmen:

Da auch seit gestern die Bundesregierung empfiehlt soziale Kontakte zu vermeiden, bitten wir Sie daher alle Aktivitäten auch im privaten Bereich kritisch zu prüfen und ggf. abzusagen. Dies betrifft neben Versammlungen, Trainings- und Übungszeiten und Auftritten auch private Feiern. Unsere klare Empfehlung ist die Absage! Scheuen Sie sich nicht davor Personen mit Symptomen nach Hause zu schicken. Zeigen Sie selbst Symptome bleiben Sie zuhause.

Weitere Maßnahmen durch die Ordnungsbehörden können selbstverständlich folgen.

 

UPDATE: 13.03.2020 – 14:00 Uhr

Derzeit kursieren Meldungen, dass in ganz Rheinland-Pfalz die Schulen und KiTas geschlossen werden. Vermutlich wird dies auch so kommen, doch das Land hat das noch nicht offiziell mittgeteilt. Der SWR hat dies zuerst gemeldet und alle anderen Redaktionen beziehen sich hierauf. Vermutlich werden wir im Laufe des Tages mehr erfahren.

 

UPDATE: 13.03.2020 – 14:15 Uhr

Das Land Rheinland-Pfalz teilt nun offiziell die Schließung der Schulen und KiTas bis zum 17. April 2020 mit. Weiteres in einer Pressekonferenz um 16:30 Uhr

 

https://bm.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/News/detail/schulen-und-kitas-bleiben-geschlossen/

 

UPDATE: 13.03.2020 – 17:00 Uhr

Pressekonferenz Land Rheinland-Pfalz – weitere Informationen zur Schließung von Schulen und KiTas sowie der Notbetreuung von Kindern auf gesonderter Webseite:

www.corona.rlp.de

 

UPDATE: 13.03.2020 – 18:00 Uhr

Krisensitzung in der VG – Planung weiteres Vorgehen

 

UPDATE: 13.03.2020 21:20 Uhr

Weitere Maßnahmen (Stufe 2) treten ab sofort in der VG in Kraft:

 

Dies sind sicherlich einschneidende Schritte, allerdings trägt dies zur Entzerrung im Gesundheitssystem bei. Es geht hierbei einzig darum die Spitze der Erkrankungswelle abzufangen und zu verflachen/abzufangen.

Selbstverständlich wird im nächsten Amtsblatt darüber informiert.